Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente. Aggiorna ora

Torte von Renetten aus dem Val di Non

Die Berühmtheit der Trentiner Äpfel hat dieses Dessert zu dem Symbol der alpinen Dessert-Tradition gemacht und zum unverzichtbaren Abschluss eines jeden Mittagstisches.

Zutaten für 4 Personen:

  • 6 Renetten-Äpfel
  • 150 g Puderzucker
  • 30 g Wasser

Schälen Sie die Äpfel, entfernen das Kerngehäuse und hobeln die Äpfel in feine Scheiben.

Geben Sie Zucker und Wasser in eine Kasserolle und lassen das Ganze karamellisieren, bis es eine schöne goldgelbe Farbe erreicht hat. Dann geben Sie den Karamell in eine Tortenform und bedecken ihn mit den Apfelscheibchen.

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Weizenmehl 00
  • 110 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • Eine Prise Salz
  • Zitronenschale oder Vanille

Weitere Vorgehensweise:

Beginnen Sie damit, die Butter mit dem Mehl und dem Salz zu verkneten und geben Sie dann Zucker, Gewürze und schließlich die Eier hinzu.

Kneten Sie nur so lange weiter, bis der Teig beginnt, sich zu verbinden, so dass die Bildung von Klebeeiweiß auf ein Minimum reduziert bleibt und man einen besonders mürben Teig erhält.

Nachdem Sie die Äpfel auf dem Karamell verteilt haben, bedecken Sie sie mit einer Schicht Mürbeteig und backen sie im Ofen für ca. 40 Minuten bei 175°C.

Aus dem Ofen nehmen und auf einen Teller stürzen, so dass der Teig unten ist und die Äpfel karamellisiert werden.

„Bestäuben Sie die Torte vor dem Servieren mit etwas gemahlener Tonka-Bohne: Der Eindruck von Süße wird gemildert, was die Torte noch appetitlicher macht.“

Alfio Ghezzi Chef Ferrari