Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente. Aggiorna ora

Mediterrane Fischsuppe

Es ist erstaunlich, dass ein Gericht, das heute sehr begehrt und vielseitig ist, ein prachtvoller Ausdruck des Mittelmeeres, seinen Ursprung in der Verwendung der kleine Fische hatte, die auf dem Markt nicht verkauft werden konnten.

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Barsch
  • 200 g Miesmuscheln
  • 200 g Garnelen
  • 500 g Seeteufel
  • 800 g Steinbutt
  • 200 g kleine Tintenfische
  • 150 g Kirschtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 kleine Karotte
  • 1 dl Chardonnay
  • 1 Zweig Majoran
  • 60 g Olivenöl Extravergine

Weitere Vorgehensweise:

Putzen und filetieren Sie die Fische und Krustentiere und heben Sie die Karkassen auf, die für die Brühe benötigt werden.

Braten Sie in einer Kasserolle das gewürfelte Gemüse, den Majoran und die Karkassen scharf an. Geben Sie die Tomaten hinzu und löschen mit dem Chardonnay ab.

Dann bedecken Sie das Ganze knapp mit Wasser und kochen es erneut auf. Reduzieren Sie die Temperatur und lassen es für weitere 40 Minuten köcheln. Am Ende der Kochzeit wird alles durch ein Sieb gegeben und gut ausgedrückt, so dass der ganze Geschmack des Fischs in die Brühe gelangt. Dann kommt die Suppe erneut aufs Feuer und wird reduziert, bis sie einen kräftigen Geschmack erreicht hat.

Schneiden Sie die Fischfilets in Stückchen von ca. 40 g und lassen sie sanft in der eben hergestellte Suppe ziehen. Zum Servieren verteilen Sie die Filets auf den Tellern und geben zuletzt die Suppe darauf.

„Verfeinern Sie die Suppe mit etwas Safran, das gibt ihr einen provenzalischen Touch. Sie erhalten so mit Sicherheit einen noch aromatischeren Geschmack.“

Alfio Ghezzi Chef Ferrari