Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente. Aggiorna ora

Ferrari Trento fördert eine Kultur des verantwortungsvollen Alkoholgenusses, wie er Teil der italienischen Lebensart ist.

Es ist eine Kultur, die eng mit dem Ritual der Nahrungsaufnahme und dem Feiern geselliger Momente verbunden ist, wobei der Konsum moderat und bewusst ist.

Nutze die Seite ferraritrento.com nur, wenn du diesen Ansatz teilst und wenn du alt genug bist, um nach den Gesetzen deines Landes Alkohol trinken zu dürfen: Dich erwartet eine Tour, auf der du viel über Exzellenz lernen wirst.

Der Zugang zur Website wurde verweigert, da Sie nicht volljährig sind, um Alkohol zu trinken.

28 Mai 2020

Welttag der Biologischen Vielfalt: Die bereits als “Biodiversity Friend” zertifizierte Kellerei Ferrari ist Teil des neuen Erde-Luft-Wasser-Projekts des Biobezirks von Trento.

sovescio

Am 22. Mai wird auf der ganzen Welt der Welttag der Biologischen Vielfalt gefeiert und die Cantine Ferrari freuen sich, diesen Anlass zusammen mit allen anderen Partnern des Projekts Erde-Luft-Wasser zu feiern. Es wurde genau an diesem Tag vom Kulturverband “Biodistretto di Trento” in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsmuseum MUSE und der Kommune von Trento gestartet. Das Ziel ist es, eine innovative Bewirtschaftung des Gebiets zu fördern, indem landwirtschaftliche und urbane Umgebungen miteinander verbunden werden. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der landschaftstypischen biologischen Vielfalt und den dort beheimateten identitätsstiftenden Charakteren. Zu diesem Zweck werden wissenschaftliche Monitorings durchgeführt und es werden den landwirtschaftlichen Unternehmen Instrumente zu Verbesserung der Umweltbedingungen an die Hand gegeben.

Die Cantine Ferrari sind für das Thema stark sensibilisiert, da sie sich seit Jahren für das Thema Umweltschutz einsetzen und über zehn Jahre am “Ferrari Protokoll für einen gesunden und nachhaltigen Weinbau in den Bergen” gearbeitet haben, das ihnen die Bio-Zertifizierung für sämtliche eigene Weinberge eingetragen hat.

Die Wiedereinführung traditioneller Landwirtschaftstechniken, die Anpflanzung besonderer Pflanzen, um Bienen anzulocken – ein bedeutender Lackmustest für biologische Vielfalt -, das Augenmerk auf die Qualität von Boden, Luft und Wasser, haben darüber hinaus zur Verbesserung der Eigenschaften auch der umliegenden Agrarlandschaft beigetragen, indem sie die Aktivität einer Vielzahl von natürlichen Feinden der Parasiten fördern. Diese bedeutende Umstellung wurde 2015 auch mit der Zertifizierung “Biodiversity Friend” der Worldwide Biodiversity Association bestätigt, einer Organisation, die den praktischen Einfluss umweltfreundlicher Landwirtschaftspraktiken bewertet und unter der Schirmherrschaft des Umweltministeriums steht.

Daher unterstützen die Cantine Ferrari und die Tenute Lunelli voller Entusiasmus diese neue Initiative, deren Ziel es ist, auch die Bürger einzubinden, und damit einen positiven Kreislauf in Gang zu setzen, in dem alle Beteiligten zu echten “Hütern“ der biologischen Vielfalt der Region werden und so die Lebensqualität aller ihrer Bewohner verbessern.