Il tuo browser non è aggiornato!

Aggiornalo per vedere questo sito correttamente. Aggiorna ora

2 Oktober 2018

Massimo Bottura feiert mit Ferrari seine Rückkehr an die Spitze der 50 besten Restaurants der Welt

Ein rein italienischer Toast auf die Rückkehr des „Zepters“ an Massimo Bottura. Nach einem Jahr hat nämlich die Jury von „World’s 50 Best Restaurants“ den Gourmettempel in Modena zum zweiten Mal gekürt. Wie in New York im Jahr 2016 feierte Herr Bottura am 19. Juni bei der Preisverleihung in Bilbao mit Ferrari, umgeben von befreundeten Köchen und der begeisterten italienischen Delegation. Bei diesem mit italienischen Stolz erfüllten Anlass wurde die enge Beziehung zwischen Ferrari und den hochwertigen internationalen Gastronomen noch einmal bestätigt, die Weinperlen immer mehr als perfekte Ergänzung ihrer Kreationen betrachten.

Tausend der einflussreichsten Persönlichkeiten der Önogastronomie nahmen an der Zeremonie teil, die auch per Live-Stream weltweit miterlebt wurde. Bei diesem Anlass wurde auch der Ferrari Trento Art of Hospitality Award verliehen. Der Preis geht an das Restaurant, das die perfekte Kombination aus hervorragendem Essen, Service, Ambiente und Gastfreundschaft bietet und all dies zu unvergesslichem Erlebnis macht.

Dieses Jahr wurde das Restaurant Geranium von Kopenhagen ausgezeichnet, das Platz neunzehn im Gesamtranking belegt. Die kreative Küche von Rasmus Kofoed kombiniert mit dem innovativen Ansatz von Søren Ledet, Direktor und Mitinhaber des Restaurants, haben die Jury vom Ferrari Trento Art of Hospitality erstaunt. Gerade Søren Ledet nahm als Redner an der Veranstaltung zur Kunst der Gastfreundschaft teil, die Cantine Ferrari 2017 anlässlich des Kongresses Identità Golose organisiert hatten.

Im Kopenhagener Restaurant ist keine Grenze mehr zwischen Küche und Speisesaal. Die große offene Küche wird hier zur Bühne und die Gäste werden an der Kreation der Gerichte miteinbezogen, indem die Köche die Gerichte oft direkt am Tisch fertigstellen. Das Speisesaalteam besteht aus Mitarbeitern verschiedener Nationalitäten, damit viele Sprachen gesprochen werden und die Kunden sich wohlfühlen können. Dass Wein hier eine Hauptrolle spielt, wird schon beim Hinsehen des großartigen Weinkellers am Eingang des Restaurants bewusst. Die Preisträger Kofoed und Søren haben die Jury mit einem einzigartigen Rezept endgültig überzeugt: das Anbieten von einem 3 Sterne würdigen Service in einem gleichzeitig entspannten und gastfreundlichen Ambiente.